Dem Himmel so nah
Eine „Himmelskirche“ erwartete die Besucher in der Hospitalkirche in Wetzlar beim Hessentag 2012. Ein Himmelszelt sowie ein ausgesuchtes Programm mit Konzerten, Gottesdiensten, Lesungen, Gesprächen und Andachten boten den Rahmen für eine Annäherung an den Sehnsuchtsort der Menschen.

Einladung zum Träumen
In eine „Traumkirche“ verwandelte die Künstlerin wie Andrea Schwalb aus Buseck die Christuskirche in Oberursel beim Hessentag 2011. Die über 100.000 Besucher waren eingeladen zum Träumen und kamen dabei mit den Elementen des Lebens in Berührung: Erde, Wasser, Feuer und Luft.

„Komm, lass Dich erfrischen“
Eine Wasserinstallation des Kasseler Bühnenbildners Oliver Doerr ließ die Stadtkirche Stadtallendorf beim Hessentag 2010 zur „Wasserkirche“ werden - einer erfrischenden Oase für Leib und Seele. Dazu gab es ein umfangreiches Programm mit Musik, Lesungen, Kabarett, Besinnlichem und Gottesdiensten.

Ein Engel erleuchtete die Kirche
Farben und Formen aus Licht füllten den Raum: Leuchten, Funkeln, Illuminationen. Die Kirche in Langenselbold präsentierte sich den Besuchern des Hessentages 2009 als „Lichterkirche“, einem spirituellen Erlebnisraum. Der Niersteiner Lichtpoet Alfred Wolski hatte dafür den Innenraum der Kirche mit einzigartigen Lichtskulpturen gestaltet.

„Leben, Glauben, Feiern, Handeln“
Beim Hessentag 2008 in Homberg (Efze) präsentierte sich die Kirche mit den vier programmatischen Worten Leben, Glauben, Feiern, Handeln: Der "Ökumenische Arbeitskreis Hessentag Homberg " hatte ein vielfältiges Programm aufgelegt. Viel geschmunzelt wurde bei der Karikaturenausstellung im Kirchenladen am Marktplatz.

„Rosenkirche“ als Publikumsmagnet
Die Evangelische Markuskirche in Butzbach, während des Hessentages 2007 in eine „Rosenkirche“ verwandelt, entwickelte sich zum Publikumsmagnet. Die mit rund 6.000 Rosen geschmückte und farbenfroh beleuchtete Kirche wurde von tausenden Menschen besucht.

«Um Gottes Willen - leben»
Beifallstürme: Die Aufführung des "Messias" in der Stadtkirche Hessisch Lichtenau war ein grandioser Erfolg. Beim Hessentag 2006 in HeLi, wie die Einheimischen ihre Stadt liebevoll nennen, waren rund 500 kirchliche Helferinnen und Helfer auf den Beinen, die ein buntes Hessentagsprogramm mit über 90 Veranstaltungen unter dem Motto „Um Gottes willen – leben“ präsentierten.